1965 Chevrolet Impala Cabrio 283cui V8

DruckenE-Mail
DIESES FAHRZEUG IST LEIDER VERKAUFT! SORRY SOLD!
00228
0054
00321
0079
Beschreibung

1965 Chevrolet Impala Cabrio, gepflegtes und originales Fahrzeug mit sehr solider und unberührter Karosserie. 

Die Lackierung befindet sich weitestgehend im Originalzustand, mit authentischen Gebrauchsspuren. Die Chromteile befinden sich in einem guten Zustand.

Auch die Innenausstattung befindet sich in einem gepflegten Originalzustand. 

Das Verdeck ist nagelneu.

Motor und Getriebe, sowie die gesamte Technik wurden mit diversen Neuteilen bestückt. Alles ist sehr solide und funktioniert einwandfrei.  

Der´65 Impala als Cabrio ist eines der begehrtesten Impala Modelle und ist nur noch selten zu finden bzw. im Angebot.

Wir bieten den Wagen inklusive Checkliste, großer Inspektion sowie Tüv und H-Gutachten an.

 

Ausstattung/Technik:

 

  • Motor 283cui V8
  • Automatik
  • Doppelauspuff
  • Servo
  • Bremskraftverstärker
  • Elektr. Verdeck NEU
  • 6- Sitzplätze
  • Radio
  • Chromspeichenfelgen
  • inkl. Inspektion
  • inkl. Tüv und H-Gutachten
  • EUR 26.999,-. §25 UstG.

 

History:

Der Chevrolet Impala ist ein Full-Size Car, das von Chevroletmit Unterbrechungen seit 1957 in den USA gebaut wird. Zunächst war der Impala die Luxusversion des Modells Bel Airund damit das Spitzenmodell. Mit Einführung des Chevrolet Caprice im Jahr 1966 wurde er die mittlere Ausstattungsvariante. Ab 1976, nach Wegfall des Bel Air, war er bis 1985 Chevrolets günstigstes Angebot in seiner Modellklasse. Seit 1994 ist der Impala wieder das Spitzenmodell.

Grundlegend überarbeitet, wurde der Impala (wie auch der Biscayne und der Bel Air) im Modelljahr 1965 präsentiert.

Die Wagen waren flacher, breiter und länger. Die Nase mit dem niedrigen Kühlergrill, der sich auch unterhalb des Stoßfängers erstreckte, formte ein flaches V, dessen Spitze nach vorne und oben wies. Über den hinteren Radausschnitten zeigte sich ein leichter Hüftknick. Es gab den altbekannten Sechszylinder-Reihenmotor oder einen neuen mit 4.097 cm3 Hubraum, der bei 4.200 min−1 eine Leistung von 155 PS (114 kW) entwickelte. Die Sechszylindermodelle hießen nun Serie 163,während die V8-Modelle als Serie 164 bezeichnet wurden. Weitergeführt wurde auch der Impala SS. Die Sechszylindermodelle hießen Serie 165,während die V8-motorisierten Wagen als Serie 166zusammengefasst wurden. Bei ihnen gab es einen neuen Motor mit 6.489 cm3, der 325–425 PS (239–313 kW) leistete. 1965 setzte der Impala mit über einer Million verkaufter Exemplare einen Branchenrekord, der noch heute besteht.